Kimberleys und Rotes Zentrum

Geländewagen Rundreise

Nächster Termin: 30.04.2020 bis 03.07.2020 ( 9 Wochen ) – anteilige Teilnahme von vier oder fünf Wochen möglich.

Auf meiner Tour durch Westaustralien und die Kimberleys in den hohen Norden zeige ich euch die schönsten Orte – darunter viele Insider. Wir bewegen uns abseits des Haupt- Touristenstroms, um viel Zeit in der Natur zu verbringen. Abends am Lagerfeuer, mit anschließendem Sternenhimmel, ist es doch am schönsten. Einige Highlights verlangen allerdings nach Zivilisation. Dort steuern wir dann auch ein Hotel oder zumindest ein Motel an und haben die Möglichkeit an Rundflügen und Tagesausflügen teilzunehmen.

OZIAN Uluru Rotes Zentrum und Kimberleys

Erste Woche der Offroad Reise, durch das Outback und an die Westküste

Von Perth aus fahren wir durch den Wheatbelt, eine der größten Weizenanbauregionen der Welt, gen Norden und erreichen schon nach zwei Tagen das Outback. Wir schauen uns Höhlenmalereien der Aboriginies an und erleben den traumhaften Sternenhimmel.

Am Rande der Goldfields, wo um 1900 ein großer Goldrausch war, finden wir noch Überreste der spannenden Geschichte und auf dem Weg nach Norden auch diverse aktive Goldminen und riesige Maschinen.

In der Pilbara-Region campen wir an schönen natürlichen Pools und an einer Thermalquelle abseits der Touristen-Ströme. Vorbei an der heißesten Stadt Australiens, Marble Bar, erreichen wir dann den indischen Ozean. Türkises Wasser und ein Traumstrand erwarten uns.

OZIAN Running Waters Kimberleys und Rotes Zentrum

Zweite Woche der Offroad Reise, traumhafte Strände, beeindruckende Gezeiten

OZIAN Eighty Mile Beach Rotes Zentrum Kimberleys

Entlang des 80 Mile Beaches fahren wir nach Broome, dem sogenannten Gateway der Kimberleys-Region – der Schwerpunkt dieser Tour. Hier können wir 2 Nächte in einem Hotel verbringen, da wir zur perfekten Zeit dort sind, um uns das Naturphänomen des “Staircase to the Moon” anzusehen.

Dort lassen wir auch die Fahrzeuge stehen, um einen Tagesausflug zu den Horizontal Falls zu unternehmen. Wir fliegen mit einem Wasserflugzeug zu einer Insel von wo aus wir mit Schnellbooten die “Wasserfälle” anschauen. Mit einem Rundflug geht es nachmittags wieder zurück nach Broome. Auch hier ist das Timing ideal, denn die Wasserfälle fließen nur bei extrem hohen Tiden, die wir zu dem Zeitpunkt auch haben werden.

Wir verlassen Broome, um die spektakulären Tiden noch einmal aus der Nähe anzuschauen und tauchen dann in die Kimberley Region ein. Wir sehen die ersten Schluchten und machen unter anderem eine kleine Wanderung durch eine Höhle und zu einer Gruppe von Süßwasserkrokodilen (die kleinen Geschwister der Großen).

Dritte Woche der Offroad Reise, einsame Schluchten und Wasserfälle

Wir werden viele Boab-Trees, die australischen Flaschenbäume, sowie die traumhafte Flora und Fauna der Kimberleys sehen. Kleine Tracks mit Tageswanderungen bringen uns zu diversen schönen Schluchten. 

Unter anderem befinden sich diese auf Privatgeländen und mit etwas Glück haben wir die schönsten Plätze für uns allein.

Unsere Tageskilometer sind gering, damit wir viel Zeit haben die tolle Gegend auszukundschaften. Auch mit Kanus werden wir die Schluchten erkunden.

OZIAN Grevillea Gorge Kimberleys und Rotes Zentrum

Vierte Woche der Offroad Reise, tief in den Kimberleys, Purnululu National Park

OZIAN Purnululu National Park Kimberleys und Rotes Zentrum

An einer weiteren Outback-Station haben wir die Möglichkeit eines optionalen Rundfluges zu den bekannten Mitchell-Wasserfällen. Je nach Regensaison können die Fälle sehr spektakulär sein. Auch Table-Mountains, viele weitere Schluchten und Wanderungen erwarten uns. Der spät aufgehende und abnehmende Mond gewährt uns auch hier wieder spektakuläre Sternenhimmel. Neben diversen Campingplätzen können wir auch in einer Lodge bleiben.

Langsam verlassen wir die Kimberley-Region und erreichen wieder die Zivilisation. Durch eine traumhafte Wasserdurchfahrt gelangen wir nach Kununurra. Endlich wieder “richtig” Einkaufen und Vorräte auffüllen. Hier schauen wir uns das Zebra-Gestein an, welches weltweit nur hier zu finden ist. Der Purnululu Nationalpark lädt mit seinen einzigartigen Schluchten und Gesteinstürmen ein. Hier wandern wir und entspannen wieder in einer Lodge. Des Weiteren schauen wir uns den Wolfe Creek Meteoritenkrater an – bekannt auch durch den Film mit dem selben Namen. Wieder fernab der Zivilisation sind wir auf der Spur von alten Stock-Routes. Tracks auf denen früher das Vieh durch das Outback getrieben worden ist.

Fünfte Woche der Offroad Reise, Stock Routes, Meteoritenkrater und der hohe Norden

OZIAN Gregory Nationalpark Kimberleys und Rotes Zentrum

Nach ein paar Tagen im Gregory Nationalpark fahren wir über die verschiedenen Stock- Routes wieder auf den Highway. Die wohl bekannteste Viehtreiber-route, die Canning Stock Route, liegt in der Nähe. Dieses Mal lassen wir sie allerdings links linken und gelangen bald in den hohen Norden.

Über Katherine erreichen wir durch Tracks den Litchfield Nationalpark. Große Wasserfälle und Bademöglichkeiten erwarten uns hier. Vielleicht erspähen wir auch die ersten großen Salzwasserkrokodile.

Von dort aus geht es nach Darwin, der Hauptstadt des australischen Nordens ( Northern Territory). Hier haben wir ein paar Tage die Möglichkeit im Hotel zu entspannen. Zeit um sich zu erholen – auch für die Fahrzeuge 😉

Sechste Woche der Offroad Reise, Kakadu Nationalpark, große Wasserfälle und große Krokodile

Der größte Nationalpark im Northern Territory erwartet uns – der Kakadu-Nationalpark. Hier erleben wir die großen Salzwasserkrokodile hautnah.

In den Sumpflandschaften entdecken wir viele exotische Vögel und andere Tiere In einem interessanten Museum erfahren wir viel über die einheimische Kultur und das Land. Hier prägt die Regensaison das Land! Wir campen bei beeindruckenden Wasserfällen und machen wieder viele kleine Wanderungen.

Den eindrucksvollen Katherine Gorge schauen wir uns vom Wasser aus an. Auf einer Kanu -Tour bekommen wir einen fantastischen Eindruck der Felsen.

OZIAN Salty crocodile Kimberleys und Rotes Zentrum

Siebte Woche der Offroad Reise, Stuart Highway, Alice Springs und eine Ballonfahrt

OZIAN Devils Marbles Kimberleys und Rotes Zentrum

Wir reisen Richtung Zentrum. Entlang des Stuart Highways stoppen wir am weltbekannten Daly Waters Outback Pub. in einem unvergesslichen Setting genießen wir ein eiskaltes Bier mitten im Outback

Das Schwimmen im warmen Wasser einer Thermalquelle gehört genauso dazu wie das Beklettern der Devil’s Marbles – riesige steinerne Murmeln.

In Alice Springs erleben wir das Rote Zentrums Australiens hautnah. Hier ist die Kultur der Aboriginies deutlich spürbar. Es gibt viele Kunst- Gallerien und Ausstellungen.

Ein Highlight ist eine Ballonfahrt im Outback. Von Oben bekommen wir ein Gefühl für die unglaubliche Weite des Landes.

Achte Woche der Offroad Reise, Rotes Zentrum, Uluru, Kata Tjuta und Simpson Desert

OZIAN Kata Tjuta Kimberleys und Rotes Zentrum

Über die MacDonnell Ranges mit diversen Schluchten und schönen Gebirgszügen erreichen wir das wahre Zentrum – den legendären Uluru (ehemals Ayers Rock). Schon von Weitem sehen wir den roten Koloss und versuchen unser Camp mit Blick auf den roten Berg aufzuschlagen.

Auch aus der Nähe ist es nicht nur ein Berg – aber überzeugt euch selbst 😉

Weniger bekannt, aber genau so schön, sind die Kata Tjutas (die Olgas) – eine weitere spektakuläre Gesteinsformation im Outback.

Wir beginnen die Rückreise nach Perth über die Great Central Road. Mitten durch die Wüste, unter anderem die Simpson Desert, und das für 1000km. Hier heißt es Ausschau halten nach wilden Kamelen, Dingos und natürlich – wie überall – Kängurus.

Neunte Woche der Offroad Reise, die Goldfields, Great Western Woodlands und Wave Rock

Die Great Central Road lassen wir hinter uns und erreichen erneut die Goldfields. Hier werden wir wieder Zeugen des damaligen Goldrausches und mit etwas Glück finden wir vielleicht auch ein Nugget… gleichwohl sehr unwahrscheinlich. 😉

Noch einmal fahren wir spannende Tracks im Outback und genießen die Great Western Woodlands. Eine wirklich traumhaft schöne Gegend. An Salzseen und kleinen Gebirgszügen vorbei erreichen wir wieder die Zivilisation.

Bevor wir Perth erreichen schauen wir uns aber noch einen Wave Rock an , ein Fels der aussieht wie eine Welle. Durch einen kleinen “Erdrutsch” ist hier auch eine kleine Höhle entstanden, durch die wir laufen werden. Ein echter Geheimtipp!

Jetzt hat uns die Zivilisation wieder und unsere Reise endet in Perth – dort wo 9 Wochen zuvor das Abenteuer begann.

OZIAN Track Great Western Woodlands Kimberleys und Rotes Zentrum